öffnen Tags

öffnen Kategorien

Vom WebReader vorlesen lassen

web.de nervt!

22. Aug 2009, 01:52

Habt ihr einen Freemail-Account bei web.de? Dann kennt ihr diese wertlose Leiste oben im Browserfenster (siehe Bild). Dort wartet das Unternehmen seit einigen Wochen mit solch wertvollen Links zu firmeneigenen Produkten wie den Online-Chat oder einer Pinnwand, als auch zu Seiten wie facebook, weltbild oder Neckermann...


Desweiteren kann man sich über diese sogenannte Navi-Leiste auch direkt in Netzwerkdienste wie PfauZett oder anderen Dienstleistern eintragen lassen (von solchen Services halt ich sowieso nichts!).

Mich interessiert nicht eine dieser tollen Funktionen, die Leiste kostet aber wertvolle 64 Pixel der Bildschirmhöhe! Nach einigem Suchen eines Knopfes, der das hässliche Brett da oben verschwinden lässt, kam ich auf eine Seite die mich mit folgenden Worten am Boden zerstörte:

Ab sofort werden Sie immer von Ihrem "Navigator" begleitet und an jedes Ziel gebracht.

Aber ich will doch nur Mails lesen/schreiben! Das heißt ich bin am Ziel! Danke Navigator, Tschüss.

Da die Seite keine Möglichkeit bietet die Leiste zu eliminieren , gibt es zwei Alternativen. Auf einen anderen Mailclient wie Thunderbird umsteigen oder die Seite selbst modifizieren. Auch wenn ich meine anderen Mailaccounts per Icedove manage entschied ich mich natürlich für Möglichkeit 2! Anleitung folgt:

Da ich mir andere Seiten auch schon an meine Vorstellungen angepasst habe, ist Greasemonkey schon installiert. Jeder der diese Anleitung nachvollziehen will, kann sich das Plugin für den Firefox/Iceweasel hier herunterladen. Rechtsklick auf's Affengesicht->New User Script. Hier kann man ein paar Daten zu dem folgenden Userscript eintragen. Angewendet werden (Includes) solls auf den Seiten:

1
https://freemail*.web.de/*

Nun muss man sich den Code des web.de-Seitenaufbaus anschauen. Dort ist leicht zu erkennen, dass der Teil der Seite, die wir eigentlich sehen wollen durch einen iframe eingebunden wird.
Alles andere auf der Main-Seite ist sozusagen das lästige Navi. Es wird von einem div-Container mit der ID "navigator" umschlossen, also gilt es diesen vorerst zu löschen. Das machen wir indem wir ihn einfach auf invisible setzen:

1
2
3
4
5
var v = document.getElementById ("navigator");
if (v)
{
v.style.visibility = "hidden";
}

Wir suchen das div, haben wir eines gefunden, wird's unsichtbar gemacht. Da wir das Script durch die Wildcards (*) auf viele Seiten anwenden, muss es nicht notwendiger Weise ein solches Element geben, daher die if-Abfrage.
Damit ist es weg. Aber schön sieht's nicht aus, denn jetzt klafft ein leerer 64 Pixel-Streifen am Bildschirm-Horizont.
Also lassen wir den iframe einfach schon am Seitenanfang beginnen. Der iframe steckt auch in einem div, dessen ID ist "canvas":

1
2
3
4
5
v = document.getElementById ("canvas");
if (v)
{
v.style.top = 0;
}

Jetzt beginnt der wertvolle Content ganz oben. Klasse! Genau so muss es sein.
Wen der Aufwand abschreckt, hier ist das fertige Userscript zum Download (383,00 B) . Einfach Greasemonkey installieren (Opera kennt Userscripte von Haus aus) und auf den Download-Link klicken. Installiert sich dann von selbst!
Viel Spass mit der übersichtlicheren Seite!

Tags: JavaScript Mail nervig Problemlösung Software Web

Kategorien: Mail Problemlösung Software Web

© 2009-2018 by Martin Scharm