öffnen Tags

schliessen Kategorien

Vom WebReader vorlesen lassen

Prozessoren.add (112)

17. Jan 2010, 23:24

In dem Paket von Mix befand sich nicht nur besagter WRT54GL, ich fand zudem eine NVIDIA GeForce 9800 GT Green Edition aus dem Hause Club3D.

Die Grafikkarte bietet den 112 Prozessoren 512 MB GDDR3 Ram mit 1800 MHz. Mir war es eigentlich nur wichtig, dass ich zwei DVI-Ausgänge bekomme und die Karte aktiv gekühlt wird. Habe aber trotzdem noch einen weiteren Lüfter im Gehäuse verbaut.


Auf der Rückseite der Verpackung ist eine schöne Grafik, die wahrscheinlich eine amerikanische Studie visualisiert. Die kann ich euch unmöglich vorenthalten, also seht selbst. Wer es sich zutraut diese auszuwerten, kann Ergebnisse gern abliefern. Würden mich sehr interessieren! Ach so, die angegebenen Werte sind in Pixel pro Kubikmeter.

Was macht man jetzt mit 112 Prozessoren? Na klar, AUSLASTEN!
Das gute Ding kann CUDA, also hab ich gleich mal die 3.0 Beta bei NVIDIA herunter geladen und installiert.

Nachdem die .run-Files durchgelaufen sind, kann man X wieder starten und muss dem Linker ein paar Hints geben. Dazu legt man die Datei /etc/ld.so.conf.d/cuda.conf an, in der der Pfad zu CUDA eingetragen wird. Bei mir steht dort folgendes:

1
2
# cat /etc/ld.so.conf.d/cuda.conf
/usr/local/cuda/lib64

Danach dem Linker die News mitteilen, einfach ldconfig in der Kommandozeile ausführen.
Bevor man jetzt loslegen kann, wird noch die richtige gcc-Version benötigt. Die neueren können mit CUDA anscheinend noch nicht viel anfangen, mit der 4.1 geht es aber:

1
2
3
4
5
6
7
# cd /usr/bin
/usr/bin # l gcc
lrwxrwxrwx 1 root root 7 Jan 7 16:45 gcc -> gcc-4.4
/usr/bin # rm gcc
/usr/bin # ln -s gcc-4.1 gcc
/usr/bin # l gcc
lrwxrwxrwx 1 root root 7 Jan 17 22:18 gcc -> gcc-4.1

Damit sind die Weichen gestellt und der Programmierkunst keine Grenzen gesetzt. NVIDIA bietet auch auch SDK kann, in der schon ein paar Beispiel-Programme enthalten sind. Diese kann man übersetzen und damit ein bisschen die Karte testen. Ich habe nicht alle ausprobiert, zu empfehlen sind aber fluidsGL, oceanFFT und natürlich Mandelbrot.
Wer eigene Projekte schreiben will findet in der SDK unter $SDKHOME/C/src/ einen Ordner template, in dem ein Gerüst vorhanden ist, das man als Vorlage nutzen kann.

Tags: CUDA Hardware NVIDIA Software

Kategorien: Hardware Software

© 2009-2017 by Martin Scharm