öffnen Links

PHP-Tutorial: Die Einführung

Wir schreiben das Jahr 2009, es ist ein verregneter Juli-Tag, und irgendwie hab ich noch lange nicht genug Arbeit!
Ihr bekommt nun eine Einführung in die Scriptsprache PHP wie sie auf vielen Servern zur Anwendung kommt und Webpräsenzen erzeugt. Hierbei werde ich mich ausschließlich auf den Webeinsatz beziehen, ein Einsatz ausserhalb des Internets ist natürlich ebenso denkbar ;-)

Dieses Tutorial geht von einer korrekten Webserverkonfiguration aus (siehe beispielsweise Apache), und ist für PHP ab der Version 5 gedacht (viele frühere Versionen sind sicher kompatibel, wurden von mir aber nicht explizit getestet). Genau wie eine funktionierende Konfiguration setze ich basiswissen in der Auszeichnungssprache HTML vorraus. Wer mit HTML nichts anzufange weiß, sollte vielleicht ersteinmal bei SelfHTML vorbeischauen.

PHP wird serverseitig ausgeführt (die Scripte werden auf dem Webserver "geparsed"), das heißt der Besucher sieht nur das Ergebnis vom PHP-Parser (ganz normalen HTML-Code). Dies hat natürlich den Vorteil, daß niemand den Code sieht und ihn klauen kann, wird einem aber schnell zum Nachteil, da man auch nicht sehen kann, wie jemand anderes diverse Probleme gelöst hat.

Um eure PHP-Scripte zu testen, schiebt ihr die Programme am besten direkt auf einen Webserver (wie das geht solltet ihr wissen, ihr könnt euch auch einen Webserver auf dem Heim-PC einrichten, siehe dazu beispielsweise XAMPP oder Ubuntu Wiki) und ruft sie mit einem Browser auf.

Wie gesagt ist die Konfiguration nicht Bestandteil dieses Dokuments, aber wie ihr die Korrektheit prüfen könnt verrate ich euch natürlich. Hierfür erstellt ihr eine Datei mit dem Namen test.php (der Name ist eigentlich egal, die Endung muss aber .php lauten) und schreibt in diese:

1
2
3
<?php
phpinfo();
?>


Das File wird dann auf den Webserver geschoben und im Browser aufgerufen (zum Beispiel http://deinedomain.de/test.php). Wenn Webserver und PHP korrekt eingerichtet sind, solltet ihr nun eine Reihe von Umgebungsvariablen und Informationen zu PHP sehen. Sollte dem nicht so sein, müsst ihr nochmal die Rechte der Datei überprüfen (darf der Internetuser diese Datei lesen?). Desweiteren könnt ihr probieren euren Scripten die Endung .php3 oder .php4 oder Ähnliches zu geben, der Variante gebe ich aber eine geringe Chance, am besten sprecht ihr dann mit euren Administratoren/Provider oder überprüft die Konfiguration selbst.

Ansonsten bleibt mir hier nur noch zu sagen, dass der Lernerfolg natürlich wie immer vom Üben abhängt. Probiert ruhig möglichst viel aus! Wenn ihr Fehlern in meiner Anleitung findet, wäre ich euch Dankbar, wenn ihr mich darüber benachrichtigt (auch ich bin nicht perfekt).

© 2009-2017 by Martin Scharm